2015 Banner JS Anmeldung

Der TVW hat einen neuen alten Kegelmeister

Barbara Schnellmann am Montag, 09 Oktober 2017.

Der TVW hat einen neuen alten Kegelmeister

Die Sieger: Martin Rechsteiner (Sieger Cup-Kegeln), Stefan Vogt (Kegelmeister), Michael Vogt (Sieger Grynau-Cup) und Romana Bruhin (Siegerin Damen)

Am vergangenen Freitag fanden die alljährlichen Kegelmeisterschaften des Turnvereins Wangen im Restaurant «Grynau» in Tuggen statt. Stefan Vogt konnte sich dieses Jahr wieder einmal gegen alle durchsetzen und gewann die Kegelmeisterschaft.

Traditionellerweise wird der neue Kegelmeister im Kegelmodus „Der Jass“ erkoren. Hierbei bestreitet jeder Teilnehmer 30 Würfe auf zwei Bahnen verteilt. Die anwesenden 2 Damen und 21 Herren konnten die Anzeigetafel immer wieder erklingen lassen und so konnten doch einige „Säue“ und „Kränze“ verbucht werden. Ob Newcomer oder Routinier, die Teilnehmer kämpften wie verbissen um ihre Punkte.

Stefan Vogt sicherte sich mit der Punktzahl von 1865 den Sieg. Mit 1835 Punkten war ihm Patrik Schättin auf den Fersen und wurde vor Dany Bruhin (1740) zweiter. Bei den Damen konnte sich Romana Bruhin mit 1180 Punkten vor Anna Düggelin (775) durchsetzen. Leider waren keine weiteren Frauen anwesend.

Zwei Cupkegel-Wettkämpfe

 

Im Anschluss ans Meisterschaftskegeln fand das Cup-Kegeln und der Grynau-Cup statt. Beim Cup-Kegeln darf jeder Teilnehmer pro Runde drei Würfe absolvieren. Jeder gefallene Kegel zählt einen Punkt. Pro Runde scheiden die jeweils schwächsten Spieler aus. Beim Grynau-Cup wird im Direktduell gekegelt. Derjenige mit der besseren Punktezahl kommt eine Runde weiter. Michael Vogt konnte sein Double vom letzten Jahr nicht mehr wiederholen. Dennoch gewann er den Grynau Cup. Martin Rechsteiner entschied das Cup-Kegeln für sich.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.