Erfreuliche Leistungen am Regionalfinal in Gossau

Philippe Bösch am Dienstag, 13 Februar 2018.

Erfreuliche Leistungen am Regionalfinal in Gossau

Die beiden Mixed Teams der Kategorien U12 und U10 vereint auf dem Gruppenfoto.

Am vergangenen Sonntag 11. Februar 2018 standen vier Teams der Jugendriege Wangen am Regionalfinal des UBS Kids Cup Teams in Gossau im Einsatz. Dabei konnten sie sich mit den besten Teams der drei Ausscheidungen von Buttikon, Oberriet und Kreuzlingen messen. Das Ziel aller Teilnehmenden bestand darin, sich auf den vordersten zwei Rängen zu klassieren - denn die zwei besten Teams jeder Kategorie qualifizierten sich für den Schweizerfinal.

Am Vormittag zeigten unsere fünf Mädels in der Kategorie U16 weiblich einen starken Wettkampf: Insbesondere dank sehr guten Leistungen im Stabweitsprung lagen sie bei Halbzeit auf dem vierten Zwischenrang, mit lediglich zwei Rangpunkten Rückstand auf die Zweitplatzierten. Beim anschliessenden Biathlon mussten sie einen kleinen Dämpfer einstecken, lagen aber trotzdem mit nur einem Rangpunkt Rückstand auf Platz drei noch in Tuchfühlung mit dem Podest. Trotz einem beherzten Teamcross reichte es am Schluss leider knapp nicht für das Podest und die Mädels mussten sich mit dem sehr guten fünften Schlussrang begnügen, ein mickriger Rangpunkt fehlte zur Bronzemedaille. Dass es in dieser Kategorie ganz eng zu und her ging, zeigt ein Blick auf die Schlussrangliste: Mit nur einem Treffer mehr im Biathlon wäre unser Team auf dem Podest gestanden, mit zusätzlich einem Punkt mehr beim Risikosprint wären sie gar auf dem Silberrang gewesen und hätten sich für das Schweizerfinale qualifiziert. Das zweite Wangner Team vom Vormittag, das U14 Mixed Team, zeigte ebenfalls einen guten Wettkampf. Neidlos musste man aber anerkennen, dass sich die teils physische Überlegenheit der Konkurrenz auch in der Rangliste wiederspiegelte, womit man sich auf dem achten Schlussrang klassierte.

Am Nachmittag standen in den Mixed Kategorien der U12 und U10 je ein Wangner Team im Einsatz. Das U12 Team lag dank einem starken Ringlisprint bei Halbzeit auf dem dritten Zwischenrang. Wie schon unsere Mädels in der U16 mussten auch sie im Biathlon einen herben Rückschlag hinnehmen: Im Vergleich zur Konkurrenz blieben leider ein paar Kegel zu viel stehen, was im Kampf um die Bronzemedaille vorentscheidend war. Am Schluss resultierte der gute sechste Schlussrang. Umgekehrt, aber mit dem gleichen Ergebnis verlief der Wettkampf für das U10 Mixed Team: Sie konnten sich insbesondere durch ihre Treffsicherheit im Biathlon auszeichnen, wo sie 13 von 15 möglichen Kegeln trafen. Leider konnten sie beim Weltklasse Sprung nicht mehr ganz an die Leistungen der lokalen Ausscheidung anknüpfen, was bei der starken Konkurrenz wertvolle Punkte kostete. Am Ende klassierten auch sie sich auf dem sehr guten sechsten Schlussrang.

Obwohl es nicht ganz nach vorne reichte, zeigten alle vier Teams einen sehr guten Wettkampf, und konnten zur Freude des Leiterteams allesamt durch einen starken Teamgeist brillieren. Herzliche Gratulation!

Einige Fotos können in der Galerie bestaunt werden, die komplette Rangliste kann hier eingesehen werden.

Kommentare (1)

  • aids-truck

    03 Mai 2018 um 14:05 |
    Sionis entkam, während LaMonica im Zweikampf mit Batman besiegt wurde. Erst als Black Mask damit begann seine Rache an Bruce Wayne durchzuführen indem er drei wichtige Mitarbeiter von Waynes Firma umbringen ließ, konnte Batman eine Verbindung zwischen Sionis und Black Mask erkennen und Black Mask endlich stellen. Im Laufe des Kampfes zwischen Black Mask und Batman brach ein Feuer im Gebäude aus und Sionis verlor auch seine Maske. Als Sionis kurz davor war den Kampf für sich zu entscheiden und Batman zu töten, wollte er sich vorher erst noch wieder seine Maske aufsetzen. https://www.domradio.de/nachrichten/2012-07-21/afrika-pfarrer-hippler-ueber-den-kampf-gegen-die-immunschwaechekrankheit Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte diese Prozedur ein oder zwei Mal täglich wiederholt werden. Herstellerangaben zufolge beträgt die Kur drei bis vier Wochen, wobei diese in erster Linie von der Schwere der Erkrankung abhängt. Psorimilk setzt auf natürliche Inhaltsstoffe und kommt ohne Nebenwirkungen aus. Wir wollten es vor allem deswegen testen, da man das Präparat fast für jede Hauterkrankung einsetzen kann. Es kommt nicht selten vor, dass man noch als Erwachsener mit Akne kämpft, die man mit den typischen Mitteln nicht mehr loswird.

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.